Firmenprofil

 

Finanzamt 1937
1813 als Werkstatt bereits benannt
     
 
Heinrich Schnieder
1900 Eintritt in die Berufsgenossenschaft unter der Leitung von Heinrich Schnieder
     
bis 1939 bis zum 2. Weltkrieg führt unser Betrieb alle anfallenden Arbeiten wie Fenster, Türen, Treppen, Möbel und     Fussböden aus.
 









Heinrich und Christine Schnieder
mit den beiden Söhnen Johannes(li.) Konrad (re.)
     
1946 von links gesehen Konrad Schnieder, Wilfried Röhr, Johannes Schnieder, Werner Katscher, Walter Heckemeier,
   Heinrich Schnieder
 







Mitarbeiter in den Nachkriegsjahren
     
1953 Erweiterung des Betriebes
 







der alte und neue Betrieb 1953
   
1959 Übergabe des Betriebs von Heinrich Schnieder an Johannes Schnieder
     
1960 11 Beschäftigte
     
1966 Tod von Heinrich Schnieder
     
1967 Ausrichtung des Betriebes auf die ausschliessliche Herstellung von Fenster-Türen-Bauelemente
     
1968 20 Beschäftigte
     
1970 Erweiterung des Betriebes
     
1972 Erweiterung der Büroflächen
 








Luftansicht des Betriebs im Sommer 1972
     
1975 30 Beschäftigte
     
1977 Aufnahme der Produktion von Kunststofffenster aus der VEKA-Profilen (bis heute)
     
1980 Ausrichtung des Betriebes auf die Objektbereiche in ganz Deutschland
     
1993

Tod von Hans Schnieder und gleichzeitige Übernahme des Betriebes durch Elisabeth Schnieder mit Ihren
   Söhnen Heinz, Ludger und Klaus
  Hans Schnieder  
     
1995 Verdoppelung der Produktionsfläche auf 3500 qmtr.
     
1998 Aufnahme der Produktion von einbruchhemmenden Holzfenstern in DIN-Zertifizierung
     
2000 Erweiterung der Bürogebäude
   
2004 Aufnahme der Produktion von Holz-Alufenstern
   
2009 Weitere Prüfzeugnisse für WK2 / WK3 in Sonderkonstruktionen. Somit nun Komplettanbieter.
 
2013 Weitere Prüfung RC4
 
2014 Gründung der Fensterbau Schnieder GmbH mit
    Geschäftsführenden Gesellschaftern Heinz und Klaus Schnieder